Aber Achtung: Nur Original-Klappräder aus den 70ern und frühen 80ern (also quasi mit H-Kennzeichen) und 20-Zoll- Bereifung haben Startberechtigung! All diese neumodischen Nachbauten (siehe rechts) müssen bei den Rennrädern starten und haben beim Klapphill NIX verloren!!! Oder wie Mehmet Scholl sagen würde: ABER ÜBERHAUPT NIX!  
EISZEIT - the FYTP website
© MARODER ASPHALT 2018
SONNTAG,  23.09.2018  11.00 Uhr mit tra-ditionellem Bergfest!
E
Bergzeitfahren auf dem Klapprad?

Wie soll DAS denn gehen???

Na perfekt! Die MARODER-ASPHALT-STRECKE ist geradezu prädestiniert für Klappräder: Ihre  gleichmäßige, oberschenkel- zerfetzende Steigung ist ideal geeignet für Fahrräder mit nur einem Gang! Schalten ist völlig überflüssig... Und jetzt, wo unsere beliebte Strecke seidenweich asphaltiert ist, könnte man meinen, sie wäre geradezu flach. Deshalb: Vergessen Sie Alpe d’Huez, den Tourmalet, den Mont Ventoux oder gar holländische Radwege... Nirgends rinnt der Schweiß so schön wie bei uns und nie wieder vergißt man das Glücksgefühl, wenn man im Ziel immer noch besser aussieht als das Rad...
Richtig. Ein “Fully” mit allen Anbauteilen und Ständer
Pfui! Was für ein seelenloser Nachbau. Hat sogar ne Schaltung.
Leider auch nicht zugelassen. Das ist ein Faltrad, kein Klapprad.
Auch gut. Ein “Race”. Abgespeckt, Kettenblatt und Ritzel “optimiert”